Meine Arbeit bei Solosurf

Montag, 23.11.2015

Hallo ihr Lieben

Ich leben nun schon seit August in Cádiz und arbeite bei einer Asociacion namens Solosurf.

Die Arbeit dieser Asociacion besteht darin, Kindern mit unterschiedlichen Behinderungen wie   Autismus, Daunsymdrom oder andere mentalen und auch körperlichen Behinderungen, eine Therapie zu ermöglichen, die als Ziel die Inklusion in ein soziales Leben und das Selbstständigkeitsgefühl zu fördern.

Solosurf arbeitet Mittags immer am playa Santa Maria und abends im Schwimmbad von Cádiz.

Die Arbeit am Strand sieht so aus dass die Kinder kommen und erstmal umgezogen werden. Natürlich tragen alle einen neoprenanzug. Dann wird sich am Strand warm gemacht und einige Konzentrations und muskelübungen gemacht. Dann geht jeder Monitor mit seinem Kind und einem Surfbrett ins Wasser und warten auf die Wellen.

Wenn eine gute Welle in Sicht ist, stützt der Monitor sich hinten auf das Surfbrett wärend das Kind aufsteht auf del Brett. Sie sind immer so unglaublich glücklich ubd stolz wenn sie es geschafft haben aufzustehen was echt ein tollen Gefühl gibt das zu sehen.

Am Ende werden am Strand nochEntspannungübungen gemacht und die Kinder dann wieder umgezogen.  

 

 

Der zweite Teil des Tages spielt sich im Schwimmbad von Cádiz ab.

Die freiwilligen und Koordinatoren treffen sich immer etwasvorher um die Materialien aufzubauen.

Es gibt mehrereGruppen. Jede Gruppe arbeitet an die unterschiedlichen Behinderungen angepasst und hat unterschiedliche Schwerpunkte.

Das Prinzip ist das gleiche wie am Strand.  Aufwärmen- Aktion- Entspannen.   Jedoch spielt hier auch die Gemeinschaft der Gruppe eine große Rolle.

Abends,wenn die Kinder abgeholt wurden, helfe ich noch beim aufräumen und fahre an der Strandpromenade zurück nach Hause. 

Dazu mehr in einem anderen Blogeintrag... 

Dies ist ein erster Einblick in meine Arbeit bei Solosurf... Die Arbeit an sich gefällt mir unglaublich gut da eine tolle Atmosphäre zwischen den Leuten herrscht aber auch die Arbeit mit den Kindern einem sehr viel gibt. 

Ich halte euch diesbezüglich in der Zukunft detaillierter auf dem laufenden.

 

LG

Gini:) 

Autor

Hallo mein Name ist Gini und ich werde bald eine längere Zeit in dem Land Spanien verbringen. Ihr könnt gerne meine Blogeinträge kommentieren oder mich über das Kontaktformular anschreiben.